Freitag, 30. August 2013

Polyanna meets Herbstmädchen

*Peng*
Der offizielle Startschuss zum Herbstkinder sew along ist gefallen.
Schon beim Anmelden hatte ich mich eigentlich schon für den Schnitt entschieden. Den Gedanken habe ich dann noch ein wenig hin-und herbewegt und ihn schließlich rausgesucht, den Schnitt.
 Tadaa: *Polyanna*, ein klasse Parkaschnitt von Farbenmix!


Zugegebenerweise habe ich ihn schon ein bißchen länger hier liegen, wollte ich doch dem Motzknochen schon in 2012 ein Jacke daraus zaubern. 

Leider hat mir der Schnittmusterbogen, den ich erst noch mühevoll hätte abmalen müssen, den ersten Wind aus den Segeln genommen. Ich bin inzwischen wohl verwöhnt vom ausdrucken und nach dem Kleben direkt ausschneiden. Zumindest letztes Jahr war dieser Aufwand mit dem klitzkleinen Brüllknödel noch nicht drin. Und dann ist da noch der Reißverschluss...

Aber immerhin hatte ich mir bereits Folie zum Übertragen besorgt, denn das Kopierrädchen liegt bei mir absichtlich in der hintersten Ecke. ;-) Mit dünnem Edding geht das ganz prima.

Also wird es mein erster Schritt sein, das Schnittmuster auf Folie zu übertragen. Und weil ich es so mag, darf ich es gleich zweimal machen... Warum? Weil ja beide, Motzknochen und Brüllknödel, ein Jäckchen bekommen sollen. Also einmal 86/92 und einmal 134/140 bitte!!! Man  kann doch alles bestellen, warum das nicht?  Ob ich es allerdings schaffe beide Jacken termingerecht zu zeigen, kann ich nicht versprechen. 


Die Stoffauswahl ist leicht. Neulich habe ich beim Königreich der Stoffe *diesen* rattenscharfen Hilco Popeline erworben. Er ist leicht beschichtet (wenn man es weiß fühlt man es auch). Die Farbe ist nur bedingt outdoortauglich, aber nur zum Streicheln sind die Stoffe ja auch nicht da, nech? Das, mit einem passenden Fleece für innen (auf den Einkaufszettel), ist meine Wahl für den Brüllknödel, denn der eine Meter wird auch da nur knapp reichen.

Fräulein Motzknochen bekommt den Parka komplett aus Fleece, ganz schlicht und einfach, denn außer einer Fleecejacke fehlt es ihr an nichts. Die Farbe darf sie sich mit meiner Unterstützung selbst aussuchen und betüdelt wird auch ein bißchen.



Nun genug der Worte, auf zu den Taten, damit an gleicher Stelle am Ende der Brüllknödel und/oder Motzknochen stehen, wo jetzt das Wägelchen als Stoffhaler dienen darf... Wer mehr sehen will, sollte sich hier einmal umschauen...

Liebste Grüße Tine




Kommentare:

  1. Der Stoff ist ja süß...da bin ich gespannt. LG

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff ist toll: Den hatte ich im Frühjahr für meine beiden Mädels genommen. Der ist gar nicht so empfindlich wie er aussieht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wollen wirs hoffen, bei meinen kleinen Dreckschweinchen ;-)

      Löschen
  3. Hihi, den Motzknochen und den Brüllknödel merk ich mir. Großartig! Deine Stoffe gefallen mir sehr.
    Lg Corinna

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich doch alles total gut an. Ich bin gespannt, wie die Jacken am Ende aussehen!
    Herzlichen Gruß
    emma-like

    AntwortenLöschen
  5. das ist ein schöner stoff, den du für die jacke ausgesucht hast. ich bin gespannt, wie die jacken aussehen werden.
    so etwas helles ist hübsch, man muß sie ja nicht im garten zum matschepampe spielen anziehen.
    lg elke

    AntwortenLöschen