Dienstag, 7. Januar 2014

Blusenkleid in Lieblingsfarben

Hej Ihr Lieben,

momentan mag ich irgendwie Baumwolle vernähen. Da kam mir das neue Blusenkleid von Julia von Lillesol&Pelle gerade recht. Besonders raffiniert sind die echten Manschetten und der Kragen mit Steg. Ich konnte mir nur schwer vorstellen,dass ich so ein edles Teil wirklich selbst nähen kann. Aber die gewohnt gute Beschreibung hat mich sicher durch so manch friemelige Stelle bugsiert. Das Kleid ist an einem Abend fertig geworden, zugeschnitten hatte ich allerdings vorab. Ich konnte die Maschine nicht eher ruhen lassen bis das fertige Teil in meine Hände fiel. Am liebsten hätte ich den Brüllknödel noch aufgeweckt, um es gleich anzuprobieren. Ich konnte mich jedoch gerade noch zurückhalten.
Es sitzt wirklich gut und wurde hier schon fleißig probegetragen. Durch die Webware ist die Bewegeungsfreiheit natürlich etwas mehr eingeschränkt als bei Jersey oder Sweat. Es ist auch ein schmaler Schnitt, sodass ich beim nächsten Mal eine Größe größer (oder nur weiter) nähen würde. (98 statt 92)
Leider fehlt mir noch der passende Stoff für das Überkleid. Das steht aber auf jeden Fall noch an.

Besonders gut hat es sich angefühlt, dass ich bei dem Blusenkleid Stoffe verbraucht habe, die schon relativ lange in meinem Regal auf ihre Bestimmung gewartet haben. Ich mag die Kombination von marine mit leuchtenden Farbakzenten. Die Marienkäfer kommen auf dem dunklen Untergrund toll zur Geltung. Da warten noch einige Stöffchen in ähnlicher Art darauf, endlich verarbeitet zu werden.
Den Saum habe ich, anders als in der Anleitung, mit blaugetupftem Schrägband eingefasst. Denn ich muss gestehen, dass es für mich fast nichts schlimmeres gibt als säumen. Bündchen annähen kommt nah dran, aber das mache ich doch noch lieber.
Für die Knopfleiste habe ich Snaps benutzt, lieber wären mir welche in dunkelblau gewesen, die habe ich jedoch nicht im Sortiment (auf den Einkaufszettel).

So, nun schaue ich mal, was ihr Lieben beim Creadienstag, bei Meertje und bei Meitlisache so gezaubert habt. Heute ist ja der letzte Ferientag für mich und den Motzknochen und dann gehts hier wieder rund im Leben 1.0. 

Genießt die Woche und macht es euch hübsch warm und gemütlich, vielleicht mit einem Tee auf dem Sofa oder an der Nähmaschine ;-)

Liebste Grüße
eure Tine


Kommentare:

  1. Gefällt mir total gut und wenn ich das sehe, finde ich es doppelt schade, dass mir die Zeit fehlt, mich mit dem Nähen näher zu beschäftigen. Ich mag Deine liebevollen Details wie das Schrägband. Toll.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Oooohhhh Tine,
    das sieht schon so nach Sommer aus ;-)
    Toll, bei der Tristesse draußen, eine reine Wohltat für die Augen.

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tine,
    dein Kleidchen ist wunderschön geworden. Ich hab mich auch schon am Schnitt versucht, und finde ihn auch angezogen total herzig. Wir haben wein Weihnachtskleidchen daraus gemacht :-). Auf dein Oberkleidchen bin ich schon gespannt, und wünsche dir, dass ihr euer Traumstöffchen dafür findet!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tine,

    habe das Kleidchen schon mal an anderer Stelle genäht gesehen - Deine Variante gefällt mir sehr gut und ich galube ich probiere den Schnitt demnächst für unser Frechdachsmädchen.
    Kann gut verstehen, dass Du es am liebsten gleich anprobiert hättest.
    Viel Spaß mit dem schicken Blusenkleidchen - ganz viel Glück wird es bei der Vielzahl von Marienkäferchen sicherlich bringen.

    Viele liebe Grüße
    Anja

    P.S.: Plane gerade einen SEW ALONG und schätze Deine getane Arbeit sehr.

    AntwortenLöschen
  5. hey! dann tanzt du ja auch aus der Reihe! ;o) du hast ja auch genäht ...
    und das Blusenkleid ist soo wunderschön und allerliebst geworden *seufz* toll!
    viele liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen